Illustration eines Schwangerschaftstests und Clue-App mit einer Benachrichtigung "verspätet"

Illustration: Emma Günther

Fehlgeburt

Habe ich eine Fehlgeburt?

Fehlgeburt oder Menstruation: Ist das eine späte und starke Menstruation oder etwas anderes?

*Übersetzung: Rebecca Rosenthal

Es kann belastend sein, wenn deine Menstruation später als erwartet kommt. Obwohl die Länge des Menstruationszyklus variieren kann, machen sich manche Menschen Sorgen, dass ihre späte Menstruation eigentlich eine sehr frühe Fehlgeburt (auch Spontanabort genannt) ist.

Eine Fehlgeburt, also der Verlust einer Schwangerschaft in den ersten 20 Wochen (1), passiert häufig. Mindestens 1 von 3 Schwangerschaften endet mit einer Fehlgeburt (2), wobei die Betroffenen nicht immer wissen, dass sie schwanger waren, wenn die Fehlgeburt eintritt. Manchmal nistet sich die Eizelle nur für eine kurze Zeit ein und dann endet die Schwangerschaft. Die meisten Menschen würden in diesem Szenario nicht wissen, dass sie schwanger sind. Etwa 1 von 5 klinisch erkannten Schwangerschaften (Schwangerschaften, die mit einem positiven Schwangerschaftstest erkannt wurden) enden in einer Fehlgeburt (2, 3).

Fehlgeburten sind in den ersten sechs Wochen der Schwangerschaft am häufigsten und werden mit fortschreitender Schwangerschaft unwahrscheinlicher (2, 3). Wenn es zu einem Schwangerschaftsverlust kommt, dann am ehesten im ersten Trimester (die ersten 13 Wochen nach Schwangerschaftsalter) (4).

an image of 3 mobile screens of the Clue app

Lade Clue herunter, um deine fruchtbaren Tage zu tracken.

  • Lade die Clue App im App Store herunter
  • Lade die Clue App im Play Store herunter

4.8

Ein Bild einer Fünf-Sterne-Bewertung

über 2M+ Bewertungen

Wenn eine Fehlgeburt auftritt, bevor die Person weiß, dass sie schwanger ist, kann es schwierig sein, den Unterschied zwischen einer normalen Menstruation und einer Fehlgeburt zu erkennen.

Zu den Symptomen sowohl einer Menstruationsblutung als auch einer Fehlgeburt gehören (1, 4–7):

  • Blutungen, starke Blutungen oder längere Blutungen als üblich

  • Krämpfe

  • Schmerzen

Wenn du eine Fehlgeburt erleidest, kann das auch zu folgenden Symptomen führen:

  • Reduzierung oder das Ende der Schwangerschaftssymptome wie Übelkeit, Erbrechen oder schmerzende Brüste (5)

  • Anzeichen von Krankheiten wie Fieber (wenn die Fehlgeburt durch eine Infektion verursacht wurde) (5, 6)

Wenn du deine Menstruation weniger als zwei Wochen nach der erwarteten Menstruation bekommst, ist es schwierig zu erkennen, ob es sich um eine späte Menstruation oder eine Fehlgeburt handelt. Bei Fehlgeburten in diesem Zeitfenster kommt es normalerweise nicht zu stärkeren oder längeren Blutungen (7). Bei einer Fehlgeburt, die weniger als oder gleich zwei Wochen nach der erwarteten Menstruation eintritt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Blutung einer Menstruation ähnelt (7). Die Blutung kann etwa einen halben Tag länger als bei typischen Menstruationen sein (7).

Hängen Fehlgeburten und Fruchtbarkeit zusammen?

Es ist unwahrscheinlich, dass eine einzelne frühe Fehlgeburt, die noch nicht einmal erkannt wurde, Auswirkungen auf die langfristige Fruchtbarkeit hat. Frühe Fehlgeburten sind häufig und viele Menschen, die diese Art von Fehlgeburten erleben, wissen nicht, dass sie überhaupt eine Fehlgeburt hatten.

Obwohl Fehlgeburten, die um die Zeit der Menstruation herum passieren, keine Bedrohung für die Gesundheit eines Menschen darstellen, können die Menschen um ihre Chancen besorgt sein, in Zukunft gesunde Schwangerschaften zu haben. Aber Menschen, die Fehlgeburten erleiden und zwar auch später in der Schwangerschaft und mehrmals, können in Zukunft gesunde Schwangerschaften haben (2, 6, 8).

Wenn du dir nicht sicher bist, ob du schwanger sein könntest, und wissen willst, ob deine Blutung eine Fehlgeburt oder eine normale Menstruationsblutung ist, mache einen Schwangerschaftstest oder gehe zu ärztlichem Fachpersonal.

Wann sollte ich einen Schwangerschaftstest machen?

Wenn du eine späte Menstruation hast, versuchst, schwanger zu werden, oder dir Sorgen machst, dass du schwanger bist, und dir nicht sicher bist, ob du einen Schwangerschaftstest machen solltest, bedenke dein Risiko für eine Schwangerschaft:

Das Risiko einer Schwangerschaft besteht, wenn du ungeschützten Penis-in-Vagina-Sex hattest oder ein hohes Risiko besteht, dass Spermien deine Genitalien berührt haben. Das Risiko variiert über den Verlauf deines Zyklus.

Informiere dich hier, wenn du dir nicht sicher bist, wie du schwanger werden kannst.

Für Menschen mit typischen Zyklen (die Anzahl der Tage zwischen den Menstruationen variiert selten um mehr als ein paar Tage):

Das höchste Risiko für eine Schwangerschaft besteht etwa in der Mitte des Zyklus bis etwa zwei Wochen vor der erwarteten Menstruation, da zu diesem Zeitpunkt der Eisprung stattfindet. Dies gilt nur im Allgemeinen und möglicherweise nicht für jeden einzelnen Zyklus, daher solltest du dich bei der Schwangerschaftsverhütung nicht auf diese grobe Schätzung verlassen.

(Beachte, dass der in Clue angezeigte Tag des Eisprungs nur eine Schätzung ist. Dein tatsächlicher Tag des Eisprungs kann einen anderen Zeitpunkt haben, der von Zyklus zu Zyklus zusammen mit dem Startdatum deiner Menstruation variieren kann.)

Die Spermienexposition zu Beginn oder am Ende des Zyklus stellt im Allgemeinen ein geringeres Risiko für eine Schwangerschaft dar, weil es weniger wahrscheinlich ist, dass ein Mensch um oder während dieser Zeiten ihren Eisprung hatte.

Mache einen Schwangerschaftstest oder kontaktiere ärztliches Fachpersonal, wenn deine Menstruation neun oder mehr Tage verspätet ist.

Wenn du einen Schwangerschaftstest früher machen willst, warte nach dem geschätzten Tag des Eisprungs mindestens zwei Wochen oder etwa bis zu dem Zeitpunkt, an dem du deine Menstruation erwartest. Die genauesten Ergebnisse erhältst du, wenn du ein paar Tage nach deiner erwarteten Menstruation wartest. Einige Schwangerschaftstests werben damit, dass man sie früher anwenden kann, aber je früher man einen Test macht, desto ungenauer ist er (9). Es ist deine Entscheidung, ob du ihn früher machen willst.

Wenn du einen unvorhersehbaren Zyklus hast (du weißt nicht, wann deine Menstruation kommen wird, und der Unterschied zwischen deinem längsten und kürzesten Zyklus beträgt mehr als 7–9 Tage):

Ungeschützter Geschlechtsverkehr oder Kontakt von Spermien mit deinen Genitalien stellt ein höheres Risiko dar, da es schwieriger ist, abzuschätzen, wann du in deinem Zyklus deinen Eisprung hattest. Du kannst einen Schwangerschaftstest etwa zwei Wochen nach dem letzten ungeschützten Geschlechtsverkehr machen, obwohl das Abwarten von ein paar Tagen die Genauigkeit des Ergebnisses verbessert.

Wenn du eine aktive Form der natürlichen Verhütungsmittel anwendest (auf Fruchtbarkeit basierende Methoden oder natürliche Familienplanungsmethoden) oder die Fruchtbarkeitszeichen deines Körpers trackst, hast du eine bessere Vorstellung vom Zeitpunkt deines Eisprungs und kannst diese nutzen, um dein Schwangerschaftsrisiko abzuschätzen.

(Denke daran, dass jede Form von ungeschütztem Sex zu jeder Zeit ein Risiko für sexuell übertragbare Krankheiten darstellt.)

Wenn du weißt, dass du schwanger bist und eine Blutung einsetzt:

Es ist wichtig, dass du dich an ärztliches Fachpersonal wendest. Blutungen in der Frühschwangerschaft sind häufig und nicht unbedingt ein Zeichen für eine Fehlgeburt (10), aber es ist gut, ärztliches Fachpersonal wissen zu lassen, was los ist.

Wenn du anormale Blutungen, starke Schmerzen vom Becken bis zu den Schultern hast und dich schwach fühlst oder in Ohnmacht fällst, solltest du sofort ärztliches Fachpersonal aufsuchen (11).

Dies könnten Anzeichen für eine Eileiterschwangerschaft sein (wenn sich eine befruchtete Eizelle an einem anderen Ort als der Gebärmutter festsetzt und wächst – am häufigsten im Eileiter) (11).

Eileiterschwangerschaft sind lebensbedrohlich und sollten als medizinische Notfälle behandelt werden.

Wie erkenne ich den Unterschied zwischen einer Menstruationsblutung und einer Fehlgeburt?

Manchmal ist es unmöglich, an den Symptomen den Unterschied zwischen einer späten Menstruation und einer frühen Fehlgeburt zu erkennen. Mit einem Schwangerschaftstests kannst du herausfinden, ob du schwanger bist, aber vielleicht stimmt das Ergebnis auch nicht. Der beste Weg, eine Schwangerschaft zu vermeiden, sind entweder nicht-hormonelle Verhütungsmittel oder hormonelle Verhütungsmittel oder beides zusammen.

Lade Clue herunter, um deinen Zyklus oder deine Schwangerschaft zu tracken.

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 7. November 2017 veröffentlicht und am 6. Juni 2019 aktualisiert.

An illustration of a hand pressing a button

Let's support one another.

and champion menstrual health together. Make an impact today in one click.

An illustration of a hand pressing a button

Das könnte dich auch interessieren

Beliebte Artikel