Ein ausgepacktes weibliches Kondom, das neben einer Orange für die Größenperspektive gezeigt wird.

Foto: Clár McWeeney

Hormonfreie Verhütungsmittel

Alles, was du über das Frauenkondom wissen solltest

von Clár McWeeney, Ehemalige Content-Managerin bei Clue; und Nicole Telfer, Ehemalige wissenschaftliche Autorin
  • Diesen Artikel auf Twitter teilen
  • Diesen Artikel auf Facebook teilen
  • Diesen Artikel über WhatsApp teilen

*Übersetzung: Judith Quijano

Das Wichtigste zum Thema:

  • Frauenkondome (auch als interne Kondome bekannt) gehören bei den Verhütungsmethoden zu den Barrieremethoden. Sie werden vor dem Sex in die Vagina eingeführt

  • Frauenkondome schützen vor ungewollten Schwangerschaften und sexuell übertragbaren Krankheiten (STI)

  • Möglicherweise genießen Menschen, die das Frauenkondom tragen, den Sex mehr, da sie wissen, dass sie ihre sexuelle und Reproduktionsgesundheit selbst in der Hand haben

  • Der Einsatz von Frauenkondomen erfordert eine gewisse Praxis

Das beliebteste und zugänglichste Kondom ist für Männer konzipiert (extern). Es wird vor dem Sex auf den erigierten Penis aufgesetzt. Das Männerkondom ist eine alte Form des Verhütungsmittels und des Schutzes vor sexuell übertragbaren Krankheiten (STI). Manche Stimmen sagen, das Männerkondom gehe auf das Alte Ägypten zurück, jedoch findet sich die erste dokumentierte Beschreibung eines Männerkondoms als Vorbeugung von Syphillis erst im Jahr 1554 im Werk "De Morbo Gallico" des italienischen Anatomen Gabriello Fallopio wieder (1, 2).

Frauenkondome sind zwar weniger bekannt, existieren jedoch trotzdem. Sie werden in der Vagina platziert und unterscheiden sich vom Kofferdam (eine Barriere, die für Oralsex vor der Vagina platziert wird).

an image of 3 mobile screens of the Clue app

Tracke deine sexuelle Aktivität mit der Clue App.

  • Lade die Clue App im App Store herunter
  • Lade die Clue App im Play Store herunter

4.8

Ein Bild einer Fünf-Sterne-Bewertung

über 2M+ Bewertungen

Was sind Frauenkondome (Interne Kondome)?

Das Frauenkondom kann bis zu acht Stunden vor dem Sex in die Vagina eingeführt werden (3, 4). Die meisten kommerziell erhältlichen Modelle haben einen flexiblen Ring an beiden Enden. Hierbei handelt es sich einserseits um einen internen Ring, der das Kondom in der Vagina aufrecht hält und andererseits um einen externen Ring, der verhindert, dass das Kondom in der Vagina hochgeschoben wird. Der äußere Ring bedeckt außerdem die Vulva (5). Bedsider erklärt ausführlich, wie ein Frauenkondom einzuführen ist.

Das Frauenkondom, das 2018 erhältlich war, ist eine relativ neue Erfindung, die von Lasse Hessel entwickelt und von der US-Behörde für Lebens- und Arzneimittel FDA 1994 als Medizinprodukt anerkannt wurde (5). Wie Männerkondome blicken jedoch auch Frauenkondome auf eine längere Geschichte zurück. Die alte griechische Legende von Minos beschreibt die Verwendung eines aus der Blase einer Ziege hergestellten internen Kondoms (1, 5). Die erste moderne Beschreibung eines Frauenkondoms ist 1907 in einem Patent für eine Methode zu finden, durch die tierischer Samen für Zuchtzwecke gesammelt werden sollte (5).

Eine weniger bekannte und schwieriger erhältliche Art von Frauenkondom ist das Bikinikondom. Hierbei handelt es sich um Unterwäsche mit einer Öffnung im Schritt und mit Verschlüssen, an denen das Frauenkondom befestigt werden kann, damit das Kondom nicht vollständig in die Vagina gedrückt wird. Eine andere Art von Bikini-Kondomen ist Unterwäsche, an der am vorderen Teil der Vulva in einem versiegelten Bereich ein Kondom befestigt wird. Dieser Bereich kann vor dem Sex geöffnet werden (5, 6).

Warum sollte ich ein Frauenkondom nutzen?

Frauenkondome bestehen häufig aus Polyurethan oder Nitril und sind daher auch für Menschen mit einer Latexallergie unbedenklich. Ein weiterer Vorteil von Frauenkondomen aus Polyurethan oder Nitril ist, dass sie mit jeder Art von Gleitmitteln kombinierbar sind (4, 7). Stelle sicher, die Verpackung aufmerksam zu lesen, falls du eine Latexallergie hast oder nutze ein zusätzliches Gleitmittel für eine bessere Verträglichkeit.

Das Frauenkondom erfordert für die Verwendung keine Erektion und unterscheidet sich somit vom Männerkondom, für das eine Erektion notwendig ist.

Für manche Menschen macht es die Stimmung kaputt, wenn man nach dem Vorspiel innehalten und das Kondom finden, öffnen und überziehen muss. Das kann durch Frauenkondome umgangen werden, da sie bis zu acht Stunden vor dem Sex eingesetzt werden können (3, 4). Deinem:r Partner:in dabei zuzusehen, wie er/sie ein Frauenkondom einführt, kann außerdem das Vorspiel einläuten (7).

Nach dem Sex muss das Frauenkondom nicht sofort entfernt werden. Sollte dein:e Partner:in jedoch ejakuliert haben, könnte es beim Aufstehen chaotisch werden (4, 8). Am besten enfernst du das Frauenkondom im Liegen. Greife den Außenring des Kondoms und drehe es ein paar Mal, um das Ejakulat einfach und schnell zu versiegeln (4, 8).

Frauenkondome sind für Vaginalsex konzipiert und zugelassen, aber manche Menschen verwenden es auch für Analsex (9, 10). Frauen- und Männerkondome funktionieren als Barrieremethode, jedoch bedarf es weiterer Forschung, um herauszufinden, wie gut Frauenkondome vor der Verbreitung sexuell übertragbarer Krankheiten (STI) schützen (10, 11). Frauenkondome schützen bei Vaginalsex effizient vor STI (4).

So nutzt du Frauenkondome:

1. Entferne die Verpackung des Kondoms und rolle es auf. Drücke den inneren geschlossenen Ring zusammen.

2. Führe den Ring so tief wie möglich in deinen Vaginalkanal ein. Das ist vergleichbar mit dem Einführen einer Menstruationstasse oder eines Tampons. Nutze deinen Finger, um sicherzustellen, dass das Kondom tief genug in deiner Vagina ist.

3. Entferne deinen Finger. Der Rand der Kondomöffnung sollte direkt außen an der Vaginalöffnung liegen.

Mehr sexuelle Lust?

Das Frauenkondom bietet weitere Vorteile, etwa die potentiell größere sexuelle Lust.

Frauenkondome geben Frauen und Menschen mit einer Vagina volle Kontrolle über den Schutz, den sie beim Sex haben. Teilnehmer:innen einer Fokusgruppe haben angegeben, dass Sex mit Frauenkondom mehr Spaß gemacht habe, weil sie den Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten und einer Schwangerschaft selbst in der Hand hatten. Diese Menschen gaben an, dass sie ihren Partner:innen mit einem Männerkondom nie gänzlich vertrauen konnten, sodass sie sich Sorgen über die Konsequenzen von ungeschütztem Sex machten, statt die sexuelle Erfahrung zu genießen (12).

Einige Teilneherminnen der Fokusgruppe erklärten, dass Sex mit einem Frauenkondom körperlich mehr Spaß gemacht habe. Laut Forscher:innen könnte das auf die Gleitfähigkeit des Kondoms zurückzuführen sein (12). Wie die meisten Männerkondome werden auch Frauenkondome meist vorab mit Gleitmittel auf Silikon- oder Wasserbasis gleitfähiger gemacht (5).

Die Ringe der Frauenkondome könnten außerdem für gesteigerte Lust sorgen. Der äußere Ring des Frauenkondoms kann bei manchen Menschen eine zusätzliche Stimulierung der Kiltoris erzeugen und manche Menschen könnten sich bei tiefer Penetration vom inneren Ring stimuliert fühlen (7).

Aufgrund der Tatsache, dass der Penis nicht von einem Männerkondom eingeschränkt ist, ist es möglich, dass auch das Gegenüber von dieser Erfahrung profitiert (4).

Ganz unabhängig davon, welches Kondom du einsetzt: Indem du es an einfach zugänglichen Orten aufbewahrst und in das Vorspiel integrierst, kann es zu einem Bestandteil der Erregung werden und nicht etwa ein Hindernis sein.

Nachteile des Frauenkondoms

Frauenkondome haben ein paar Nachteile und nicht jeder Mensch findet sie angenehm.

Einer der größten Nachteile ist, dass das Einsetzen von Frauenkondomen Erfahrung erfordert. Je öfter man sie jedoch verwendet, desto einfacher wird es (4, 8). Versuche, das Frauenkondom ein paar Mal einzuführen, bevor du es beim Sex nutzen möchtest (8).

Die Tatsache, dass das Frauenkondom vor dem sexuellen Kontakt oder der Erregung einzusetzen ist, kann sowohl als Vor- als auch als Nachteil gedeutet werden: Einerseits muss man das Geschehen nicht mittendrin unterbrechen, aber andererseits muss man vorhersagen, wann man Sex haben wird. Das Einsetzen des Kondoms ist vor dem Vorspiel einfacher als während des Vorspiels, da die Vagina und das Becken entspannt sind (8).

Geräusche können ein weiteres Problem darstellen. Es ist richtig, dass diese Kondome manchmal unerwartete Geräusche beim Sex erzeugen können. Versuche dann, mehr Gleitmittel zu verwenden und stelle sicher, das Kondom 20 Minuten vor dem Sexbeginn einzuführen, damit es Zeit hat, sich an die Scheidenwände zu schmiegen (8). Diese zusätzliche Zeit zum Anschmiegen kann auch dazu führen, dass der Sex sich natürlicher und sensibler anfühlt (8).

Frauenkondome helfen dabei, ungewollte Schwangerschaften zu verhindern – jedoch sind Männerkondome effizienter. Bei richtiger Anwendung werden 5 von 100 Frauen in einem Jahr mit einem Frauenkondom schwanger (4). Das ist vergleichbar mit dem Männerkondom, bei dem bei richtiger Anwendung diese Zahl bei 2 Schwangerschaften je 100 Frauen über dem Zeitraum von einem Jahr liegt (4).

Bei falscher Anwendung werden 21 von 100 Frauen trotz Nutzung des Frauenkondoms in einem Jahr schwanger (4). Man sollte sich die Zeit nehmen, das korrekte Einführen von Frauenkondomen in Ruhe zu üben.

Frauenkondome sind nicht so beliebt wie Männerkondome, was daran liegen könnte, dass sie schwieriger erhältlich und teurer sind und/oder könnte auf Präferenzen zurückzuführen sein. Frauenkondome sind nicht allgemein in Supermärkten, Drogeriemärkten oder an Automaten erhältlich. Sie können meist in spezifischen Geschäften, bestimmten Apotheken, Zentren für reproduktive Gesundheit oder bei Onlinehändlern gekauft werden.

Wie Männerkondome sind auch Frauenkondome nicht wiederverwendbar. Frauenkondome sollten nicht in Verbindung mit Männerkondomen verwendet werden, da dies das Rutsch- und Reißrisiko erhöhen kann (8). Es kann ein paar Anläufe erfordern, ehe man sich an Frauenkondome gewöhnt hat, aber Übung macht den Meister.

Wir haben die Clue-Community nach ihren Erfahrungen mit Frauenkondomen gefragt.

"Ich habe mich bestärkt gefühlt, weil es [das Frauenkondom] meins war, während normale Kondome eher Männersache sind." – Anonym

"Ich habe es geliebt, die Kontrolle über die Methode zu haben. Die einzige Person zu sein, die darüber entscheidet, a) wann (zu welchem Zeitpunkt) das Kondom eingesetzt wird und es selbst in der Hand zu haben, b) es einzusetzen und zu wissen, dass es richtig eingesetzt wurde, fühlt sich toll an. Das Frauenkondom hat sich gut für mich angefühlt – es [das Material] ist dicker als bei typsichen Kondomen, und da es mehr Material ist, faltet es sich ein wenig übereinander und fühlt sich etwas schwer an, aber ich könnte mich daran gewöhnen. Vielleicht könnten die Frauenkondome der Zukunft auch 'ultradünn' sein. Mein Partner war weniger angetan, weil es für ihn so war, als würde er mit einer Qualle Sex haben." – Anonym

"Mir hat der Gedanke gefallen, es [das Frauenkondom] einzuführen, bevor ich [bei meinem Partner] ankomme; in der Praxis ist das Überziehen eines Kondoms ziemlich sexy und macht Spaß." – Anonym

"Mein größtes Problem mit dem Frauenkondom ist, dass das Material nicht so eng an der Vagina anliegt wie ein Männerkondom am Penis, an Fingern oder einem Dildo. Ich weiß nicht wie das verbessert werden kann, während das Kondom im Körper ist." – Anonym

"Ich habe das Frauenkondom nicht richtig eingeführt, weil ich nicht geduldig genug war. Deswegen hat es nicht richtig gehalten. Es hat mir sehr gefallen, meine eigene sexuelle Gesundheit in der Hand zu haben, aber solte ich weiterhin Frauenkondome nutzen, wird Sex geplanter/terminierter sein müssen, damit ich ausreichend Zeit habe, das Frauenkondom richtig einzusetzen." – Anonym

"Das Geräusch des Kondoms beim Sex hat uns zum Lachen gebracht. Keiner von uns beiden möchte das noch mal probieren." – Anonym

Was sind deine Gedanken zum Frauenkondom? Wie würdest du Kondome im Allgemeinen verbessern? Teile uns deine Meinung über Twitter oder Instagram mit.

Lade dir Clue herunter, um u. a. deine sexuelle Aktivität zu tracken. Nutze benutzerdefinierte Tags, um deine Verhütungsmethoden zu tracken.

An illustration of a hand pressing a button

Let's support one another.

and champion menstrual health together. Make an impact today in one click.

An illustration of a hand pressing a button

Das könnte dich auch interessieren

Beliebte Artikel