X icon button to close sales banner

Red Friday deals are about to flow…

Download the app and create a free account to save on your Clue Plus subscription.

Download on iOS App StoreDownload on Google Play

Illustration von Marta Pucci

Warum schlägt die Notfallverhütung fehl?

Alles, was du über die Wirksamkeit von Notfallverhütung wissen musst

Übersetzung: Judith Quijano

Warum schlägt die Notfallverhütung fehl? Das solltest du wissen:

  • In den USA gibt es zwei unterschiedliche Arten von Notfallpillen: Eine ist rezeptfrei erhältlich, während die andere eine Verschreibung erfordert.

  • Die Pille danach als Einzeldosis verhindert zwischen 50-100 % der Schwangerschaften.

  • Ein unvorhersehbarer Eisprung, der Körperbau und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten können die Wirksamkeit der Pille verringern.

  • Um eine Schwangerschaft zu verhindern, ist es immer besser, die Pille danach zu nehmen, als gar nichts zu tun.

  • Du kannst dir vorsichtshalber für den Notfall die Pille danach besorgen.

In den meisten Fällen funktioniert die Notfallverhütung, wenn sie nach dem ungeschützten Sex im hierfür empfohlenen Zeitfenster eingenommen wird.

Es gibt zwei weit verbreitete Notfallverhütungen: die Notfallpille und die Kupferspirale (1). In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf die Notfallpille, die auch unter dem Namen Pille danach bekannt ist. Beide Begriffe werden synonym verwendet. Darüber hinaus können in manchen Fällen kombinierte orale Verhütungsmittel ("die Pille") ebenfalls als Notfallverhütung eingesetzt werden.

Es ist mitunter schwierig, die Wirksamkeit der Pille danach zu erforschen, denn es ist nicht leicht zu wissen, ob eine Person aktuell ihren Eisprung hat, wann sie genau Sex hatte und wo sie sich gerade in ihrem Zyklus befindet (3,4). Daten, die Forschenden vorliegen, haben ergeben, dass Verhütungspillen in 50-100 % der Fälle wirksam eine Schwangerschaft verhindern (4,5). Der Prozentsatz variiert so stark, da Menschen nicht jedes Mal schwanger werden, wenn sie ungeschützt Sex haben. Außerdem gibt es viele verschiedene Faktoren, die zu einer Befruchtung führen.

4.8

Ein Bild einer Fünf-Sterne-Bewertung

Richten Sie mit Clue tägliche Pillenerinnerungen ein

  • Lade die Clue App im App Store herunter
  • Lade die Clue App im Play Store herunter
default image

Was sind die verschiedenen Arten der Pille danach?

Die Pille danach mit Gestagen (auch bekannt als Levonorgestrel, LNG)

In den USA rezeptfrei erhältlich

In den USA darf jede Person unabhängig von ihrem Alter in Apotheken rezeptfrei die Pille danach mit Gestagen erwerben (1). Man sollte sie unmittelbar nach dem ungeschützten Sex einnehmen und sie ist innerhalb der ersten 72 Stunden am wirksamsten (1). Diese Pille kann bis zu 5 Tage nach dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Wird sie zwischen dem 3. und 5. Tag nach dem Sex eingenommen, weist sie eine geringere Wirksamkeit auf (1).

Sie wirkt, indem sie die Freisetzung der Eizelle aus dem Eierstock (Eisprung) verzögert und so verhindert, dass das Spermium in die Eizelle eindringt und mit dieser verschmilzt (6).

Die Pille danach mit Antigestagen (auch bekannt als Ulipristalacetat)

In den USA auf Rezept erhältlich

Die Notfallpille mit Antigestagen ist die wirksamste Art von Notfallpillen (1) und in den USA verschreibungspflichtig. Man sollte sie unmittelbar nach dem ungeschützten Sex einnehmen (7), doch sie kann auch bis zu 5 Tage nach dem Geschlechtsverkehr zum Einsatz kommen (1).

Diese Notfallpille verändert die Art und Weise, wie Progesteron in deinem Körper arbeitet (1). Sie wirkt, indem sie den Eisprung verlangsamt (1). Wenn der Eisprung verspätet oder gestoppt wird, gibt es keine Eizelle, die von einem Spermium befruchtet werden könnte und auf diese Weise wird eine Schwangerschaft verhindert.

Was verringert die Wirksamkeit der Notfallpille?

Auch eine Person, die die Notfallpille eingenommen hat, kann noch schwanger werden. Das sind die drei häufigsten Gründe hierfür:

1. Dein Eisprung begann bereits, bevor du die Notfallpille eingenommen hast

Bei der Notfallpille spielt Zeit eine zentrale Rolle. Es wird empfohlen, die Pille so früh wie möglich zu nehmen – denn wenn du zu lange wartest, könnte sich das Zeitfenster schließen, in dem die Pille wirksam ist.

Nimmst du die Pille direkt nach dem Sex, kann sie den Eisprung verhindern, wenn dieser noch nicht begonnen hat (1). Wenn du während deines Eisprungs oder danach Sex hast, wird die Notfallpille nicht wirksam sein (8).

Wenn du die Notfallpille eingenommen hast und im selben Zyklus erneut ungeschützten Sex hast, kann es sein, dass das Präparat nicht wirkt (8).

2. Die Pille danach wirkt nicht so gut für deinen Körpertyp

Ärztliches Fachpersonal verwendet den Body-Mass-Index (MBI), um Menschen auf Grundlage ihrer Größe und ihres Gewichts in allgeimeine Kategorien einzuordnen (9). (Hinweis: Während MBI oft als Gesundheitskennzahl verwendet wird, bedeutet ein höherer MBI nicht, dass jemand zwangsläufig ungesund ist.)

Aktuelle Studien haben gezeigt, dass die Notfallpille für Menschen mit einem BMI von 30 oder mehr weniger wirksam ist (8,10).

Bei Menschen, die die Notfallpille einnehmen und einen BMI von 30 oder mehr haben, ist die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, 2-4 Mal höher als bei Menschen mit einem BMI von 25 oder weniger (8,10). Das bedeutet nicht, dass du bei einem BMI von 30 oder mehr keine Notfallverhütung einnehmen solltest. Hinweis: Der BMI berücksichtigt nicht das Alter einer Person, das bei der Geburt zugewiesene Geschlecht, die Muskelmasse oder andere Gesundheitsfaktoren wie Nahrungsaufnahme oder Bewegung. Außerdem wird nicht zwischen magerer Körpermasse und Fettmasse unterschieden, was bedeutet, dass Menschen wie Sportler:innen mit wenig Körperfett einen hohen BMI haben können (11).

Wenn du einen BMI von 25 oder mehr hast, solltest du dir eventuell von deinem:r Arzt oder Ärztin ein Rezept für die Notfallpille mit Antigestagen ausstellen lassen (8). Diese könnte für deinen Körpertyp eine bessere Schwangerschaftsvorbeugung darstellen (8). Falls du einen BMI von 30 oder mehr hast, solltest du mit deinem:r Arzt oder Ärztin Möglichkeiten wie z. B. eine Spirale zur Notfallverhütung besprechen (1, 8). Wenn du keinen Zugang zu einem:r Arzt oder Ärztin hast, ist die Einnahme einer rezeptfreien Gestagen-Notfallpille besser, als nichts einzunehmen.

Wenn du eine Spirale als Notfallverhütung in Erwägung ziehst, muss ein:e Arzt oder Ärztin diese innerhalb von 5 Tagen nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr einsetzen (1). Du solltest deine:n Arzt oder Ärztin oder die nächstgelegene Beratungsstelle kontaktieren, sobald du feststellst, dass du eine Notfallverhütung benötigst. Es kann schwierig sein, kurzfristig einen Termin für das Einsetzen einer Spirale zu bekommen, daher solltest du so schnell wie möglich handeln.

Nimm so schnell wie möglich die Pille danach, wenn du nicht innerhalb von 5 Tagen nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr einen Termin für das Einsetzen einer Spirale vereinbaren kannst. Denke daran, dass es zur Verhütung einer Schwangerschaft immer besser ist, die Pille danach zu nehmen, als gar nichts zu tun (10).

3. Du nimmst Medikamente ein, die eine Wechselwirkung mit der Notfallpille haben

Medikamente und pflanzliche Präparate können die Wirksamkeit der Notfallpille verringern (7, 12). Bitte beachte, dass folgende Medikamente und pflanzliche Präparate nicht mit der Notfallpille eingenommen werden sollten:

  • Barbiturate

  • Bosentan

  • Carbamazepin

  • Felbamat

  • Griseofulvin

  • Oxcarbazepin

  • Phenytoin

  • Rifampin

  • Johanniskraut

  • Topiramat

Lies für detailliertere Informationen die Packungsbeilage der Notfallpille.

Wichtig: Brich die Einnahme von verschreibungspflichtigen Medikamenten nicht ab, ohne vorher deine:n Ärztin oder Arzt zu konsultieren. Dies kann zu schweren Nebenwirkungen führen. Hormonelle Verhütungsmittel können ebenfalls eine Wechselwirkung mit der Antigestagen-Notfallpille haben. Weiter unten gehen wir näher auf die verspätete Einnahme ein.

Was tun, wenn ich die Pille danach eingenommen habe?

Die Pille danach mit Gestagen (auch bekannt als Levonorgestrel, LNG)

In den USA rezeptfrei erhältlich

Nutze nach der Einnahme der Gestagen-Notfallpille eine Barrieremethode wie ein externes oder inneres Kondom oder verzichte mindestens sieben Tage auf Sex (1). Du kannst dein hormonelles Verhütungsmittel (wie die Pille, das Verhütungspflaster, die Verhütungsspritze oder den Ring) wie gewohnt weiternehmen oder unmittelbar nach dem Sex mit der Einname beginnen (1).

Die Pille danach mit Antigestagen (auch bekannt als Ulipristalacetat)

In den USA auf Rezept erhältlich

Nutze Barrieremethoden oder vermeide bis zu deiner nächsten Menstruation Sex, wenn du die Notfallpille mit Antigestagen einnimmst. Warte nach der Einnahme der Notfallpille 5 Tage, wenn du ein hormonelles Verhütungsmittel anfangen (oder weiter einnehmen) möchtest (1, 13). Die zeitgleiche Einnahme des hormonellen Verhütungsmittels und der Antigestagen-Notfallpille kann dazu führen, dass die Antigestagen-Notfallpille weniger wirksam ist (1, 13).

Nachdem du diese Vorkehrungen getroffen hast, kannst du dein Leben normal weiterleben. Du brauchst keinerlei Nachuntersuchung oder medizinischen Folgeeingriff (1). Du musst nicht einmal deinem:r Arzt oder Ärztin davon erzählen (es sei denn, du möchtest es gerne tun) (1). Sollte sich deine Menstruation um mehr als eine Woche verspäten, mache einen Schwangerschaftstest, um sicher zu gehen, dass du nicht schwanger bist (1).

Was passiert, wenn du eine Notfallverhütung eingenommen hast und trotzdem schwanger bist?

Die Notfallpille wird weder der Schwangerschaft noch dem Fötus schaden (1). Wenn du eine Abtreibung in Betracht ziehst, wende dich so schnell wie möglich an eine:n Arzt oder Ärztin.

Anzeichen dafür, dass deine Pille danach nicht funktioniert hat

Die Einnahme der Pille danach kann deine Menstruation um eine Woche verzögern (1). Wenn deine Menstruation auch 3-4 Wochen nach Einnahme der Pille ausbleibt, bist du möglicherweise schwanger. Du solltest in diesem Fall zu Hause einen Schwangerschaftstest durchführen und deine:n Arzt oder Ärztin anrufen.

Mögliche frühe Anzeichen einer Schwangerschaft (14, 15):

  • Ausbleiben der Menstruation

  • Müdigkeit

  • Kopfschmerzen

  • Schwindelgefühl oder Ohnmacht

  • Lebensmittelaversionen oder Heißhungerattacken

  • Geruchsempfindlichkeiten

  • Geschwollene oder empfindliche Brüste

  • Schmerzen im Becken, im Rücken oder in den Beinen

  • Blähungen

  • Leichte Schmierblutung und/oder Krämpfe

  • Übelkeit / Erbrechen

  • Häufiger Harndrang

  • Verstopfung

  • Stimmungsschwankungen

Vorausplanen

Vielleicht ist es eine gute Idee, ein paar Notfallpillen vorrätig zu haben, falls du sie in Zukunft brauchst. Du kannst deine:n Arzt oder Ärztin für den Notfall um ein Rezept bitten oder in der Apotheke die rezeptfreie Pille danach kaufen und sie Zuhause aufbewahren.

Vergiss nicht, dass die Notfallpille ebenso wenig wie hormonelle Verhütungsmittel vor sexuell übertragbaren Krankheiten (STIs) schützen. Nutze beim Sex immer eine Barrieremethode und sprich mit deinem:r Arzt oder Ärztin über einen STI-Test, falls du denkst, dass du einem STI-Risiko ausgesetzt bist.

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 18. September 2019 veröffentlicht.

eine Illustration der Clue-Blume
eine Illustration der Clue-Blume

Lebe im Einklang mit deinem Zyklus und lade die Clue App noch heute herunter.

War dieser Artikel hilfreich?

Das könnte dich auch interessieren

Beliebte Artikel

eine Illustration der Clue-Blume
eine Illustration der Clue-Blume

Lebe im Einklang mit deinem Zyklus und lade die Clue App noch heute herunter.