Illustration eines Menstruationszyklus und der chemischen Zusammensetzung des Hormons Testosteron.
LGBTQIA+

Testosterontherapie und der Menstruationszyklus

Die Periode kann Geschlechtsdysphorie auslösen, wenn du trans oder nichtbinär bist.

*Übersetzung: Victoria Wegner

Wir hören oft von Leuten, die uns fragen, wie sich die Einnahme von Testosteron auf deren Zyklus auswirken wird. Testosteron wird manchmal von weiblichen Sportlerinnen zur Leistungssteigerung und von Frauen nach den Wechseljahren zur Steigerung des Sexualtriebs verwendet. In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf Menschen, die Testosteron zum Zweck der Geschlechtsangleichung einnehmen.

Die Periode kann schmerzhaft und unangenehm sein, unabhängig von deinem Geschlecht, aber wenn du trans oder nichtbinär bist, kann sie auch Geschlechtsdysphorie auslösen. Menschen, die menstruieren, aber keine Frauen sind, müssen eine Möglichkeit haben, über die Periode zu sprechen, ohne gleich dem falschen Geschlecht zugeordnet zu werden. Menstruation muss keine weibliche Angelegenheit sein. Über den eigenen Körper zu sprechen ist manchmal der beste Weg, um Dysphorie zu bekämpfen. Trans Männer sollten sich so über ihre Periode beschweren können, als wäre es eine ganz normale Sache.

Viele trans Männer nehmen Testosteron, aber nicht alle. Es ist eine persönliche Entscheidung, wie z. B. sich operieren zu lassen. Einige bevorzugen es, keine Hormone zu nehmen, und andere verwenden Verhütungsmittel, um ihre Periode zu stoppen.

an image of 3 mobile screens of the Clue app

Clue verwendet geschlechtsneutrale Sprache, um dir beim Tracken deines Zyklus und deiner Gesundheit zu helfen

  • Lade die Clue App im App Store herunter
  • Lade die Clue App im Play Store herunter

4.8

Ein Bild einer Fünf-Sterne-Bewertung

über 2M+ Bewertungen

Für die Menschen, die Testosteron nehmen, heißt es auf der (englischen) Webseite des FTM Resource Guides, dass einige der frühesten Veränderungen (oft Stimme, Haut und Libido) in wenigen Wochen oder Monaten, während die meisten anderen Veränderungen (wie Körperbehaarung und Bartwuchs) erst nach vielen Monaten oder sogar Jahren auftreten können. Ein trans Mann sieht vielleicht schnelle Veränderungen in einem Bereich und langsamere Veränderungen in anderen Bereichen, während ein anderer vielleicht genau das Gegenteil wahrnimmt. Die Einnahme von Testosteron führt in der Regel zu Veränderungen des Menstruationszyklus, und nach einiger Zeit der Testosteroneinnahme stellen viele Menschen fest, dass ihre Menstruation vollständig ausbleibt.

Wie wirkt sich die Einnahme von Testosteron auf deinen Zyklus aus?

Wir haben Menschen, die Clue benutzen, gebeten, ihre Geschichten über Periode und Testosteron mit uns zu teilen, und jede Antwort war anders. Es scheint, dass die Auswirkungen von Testosteron auf deinen Zyklus sehr unterschiedlich sein können, aber — wie bei vielen Aspekten der Trans- und Menstruationsgesundheit — ist dies etwas, das noch zu wenig erforscht ist.

Wir hörten von Menschen, die Testosteron einnehmen, die weniger Krämpfe, mehr Krämpfe, längere Zyklen, kürzere Perioden, leichtere oder stärkere Blutungen und ein verstärktes oder vermindertes prämenstruelles Syndrom (PMS) erlebten. Manche Menschen bekamen nach der Einnahme von Testosteron noch lange Zeit ihre Periode, andere hörten sehr schnell auf zu menstruieren. In einigen Fällen blieb die Periode eine Zeit lang aus und setzte später wieder ein oder trat nur sehr gelegentlich auf.

"Bevor ich mit der Einnahme von Testosteron anfing, hatte ich extrem schlimme Krämpfe und meine Periode dauerte jedes Mal 6-7 Tage. Ich hatte einen wirklich starken Fluss und einen unregelmäßigen Zyklus. Nachdem ich einige Zeit Testosteron nahm, bemerkte ich, dass meine Periode kürzer war. Sie wurde allmählich leichter und noch unregelmäßiger. Ich hatte keine Krämpfe und eine gesteigerte Libido. Ich nehme jetzt seit 9 Monaten Testosteron und meine letzte Periode war vor 1,5 Monaten — die längste Zeit, die mein Zyklus je gedauert hat. Ich habe auch Hitzewallungen an verschiedenen Tagen meines Zyklus erlebt. Bevor ich mit Testosteron angefangen habe, habe ich sie nur am dritten Tag bekommen." — Andrew

"Meine Periode blieb sofort nach der ersten Injektion aus und seitdem habe ich keine Periode mehr gehabt. Verrückt!" —Tobey

"Vor der Einnahme von Testosteron war meine Periode leicht und regelmäßig, obwohl sie leicht durch körperlichen Stress wie zu viel Sport oder Angst unterbrochen wurde. Ich hatte etwas PMS und Krämpfe, aber die waren nicht sehr stark. Nachdem ich mit Testosteron begonnen hatte, blieb meine Periode zunächst aus, kehrte dann aber wieder zurück (ein einziger, normaler Zyklus), als ich von Sustanon auf Reandron umstieg." — Jesse

Sprich mit deiner Ärztin oder deinem Arzt über den Beginn oder das Absetzen einer Hormontherapie

Es gibt eine große Bandbreite an Zykluslängen, Periodenlängen, Schweregefühlen und anderen Symptomen, egal ob du Testosteron nimmst oder nicht. Wenn du daran interessiert bist, eine Hormontherapie zu beginnen oder zu beenden, ist dies eine große gesundheitliche Veränderung, daher ist es wichtig, mit deiner Ärztin oder deinem Arzt zu sprechen oder eine zuständige Klinik zu besuchen. Während du dich dieser Umstellung unterziehst, musst du regelmäßig Blutuntersuchungen durchführen lassen und deine Ärztin oder dein Arzt über deinen körperlichen, geistigen und emotionalen Zustand auf dem Laufenden halten, da die Veränderung des Hormonspiegels in deinem System sowohl emotionale als auch körperliche Auswirkungen haben kann. Spreche mit deiner Ärztin oder deinem Arzt, wenn du Bedenken hast - vielleicht musst du einfach deine Dosierung anpassen. 

Wenn du während der Einnahme von Testosteron keine Periode hattest und plötzlich wieder Blutungen auftreten, suche bitte deine Ärztin oder deinen Arzt zur Kontrolle auf. Eine plötzliche Rückkehr der Periode bei einer Person, die Testosteron einnimmt, könnte auf ein gesundheitliches Problem hinweisen, oder es könnte eine gutartige Veränderung sein. Wie bei anderen unerwarteten Körperveränderungen ist der beste Weg, um sicher zu sein, mit einer Ärztin oder einem Arzt zu sprechen.

Die Geschlechtsangleichung kann eine Zeit großer Veränderungen in deinem privaten, sozialen und beruflichen Leben sein, die sich auf deine Stimmung oder psychische Gesundheit auswirken können. Ob mit einer Therapeutin oder einem Therapeuten, einer Selbsthilfegruppe oder anderen trans und genderqueeren Menschen - darüber zu sprechen, kann dir helfen, solche Veränderungen zu erleichtern, indem es dich und deine Erfahrung unterstützt oder bestätigt. Wenn du derzeit keine andere trans Personen in deinem Leben hast, suche nach Online-Foren, um Tipps und Erfahrungen auszutauschen.

Wenn du auf der Suche nach kostenlosen, zuverlässigen Informationen bist, die du deiner Ärztin oder deinem Arzt zeigen kannst, um dir zu helfen, über deine Gesundheitsversorgung zu sprechen, schaue die Online-Ressourcen von dem Bundesverband Trans.

Leider gibt es einen Mangel an wissenschaftlichen Untersuchungen über die langfristige Einnahme von Testosteron. Experten sind sich noch nicht sicher, ob es das Risiko für bestimmte Krankheiten oder Gesundheitszustände erhöht oder verringert. Weitere Forschung ist notwendig, um die gesundheitlichen Bedürfnisse von Menschen, die Testosteron einnehmen, besser zu verstehen und zu berücksichtigen. Wenn du in diesem Bereich der Forschung arbeitest, teile es uns bei Clue gerne mit!

Wenn du deinen Zyklus in der Clue-App trackst, kannst du sehen, wie sich deine Blutung, deine Emotionen und deine Energie verändern, nachdem du mit der Einnahme von Testosteron begonnen oder deine Dosis verändert hast. Dies ist eine nützliche Aufzeichnung zum Vorzeigen und Besprechen mit deiner Ärztin oder deinem Arzt. Du kannst benutzerdefinierte Tags in Clue verwenden, um zu verfolgen, an welchen Tagen du Testosteron eingenommen hast, und um ärztliche Termine zu notieren. Werfe einen Blick auf unsere anderen Tipps zum Tracking deiner Periode, wenn du trans bist, und besuche unsere Website für weitere Artikel über LGBT+ Gesundheit.

Lade Clue herunter und fange heute noch mit dem Tracking an.

An illustration of a hand pressing a button

Let's support one another.

and champion menstrual health together. Make an impact today in one click.

An illustration of a hand pressing a button

Beliebte Artikel