Eine Gruppe von Menschen hält ein Schild mit der Aufschrift: „Legale Abtreibungen“

Illustrations: Marta Pucci

Abtreibung

Abtreibungen gehören zur Gesundheitsversorgung

Damit sie sicher sind, müssen Abtreibungen legal sein

Der Zugang zu sicheren und rechtzeitigen Schwangerschaftsabbrüchen ist für die Gesundheit aller Menschen, die schwanger werden können, unerlässlich. Restriktive Gesetze verhindern keine Abtreibungen, sondern führen dazu, dass mehr Menschen unregulierte und damit unsichere Abtreibungen in Anspruch nehmen.

Forscher:innen haben nachgewiesen, dass die Entscheidung, Kinder zu haben – auch bekannt als reproduktive Selbstbestimmung – die Gesundheit und Lebensqualität von Frauen erheblich verbessert. Die International Federation of Gynecology and Obstetrics (1) erklärt, dass die reproduktive Selbstbestimmung, einschließlich des Zugangs zu sicheren Abtreibungen, ein grundlegendes und nicht verhandelbares Instrument zur Gewährleistung der Menschenrechte aller Frauen weltweit sein sollte (1). Dieser Meinung sind auch die führenden US-amerikanischen Organisationen, die sich mit der reproduktiven Gesundheit von Frauen befassen: das American College of Obstetricians and Gynecologists, das American College of Nurse Midwives, Planned Parenthood, die Society of Family Planning und Power to Decide.

Die Entscheidung für einen Schwangerschaftsabbruch kann sehr komplex sein. Sie kann jedoch entscheidend sein für die Sicherstellung der physischen und psychischen Gesundheit, die Fortführung des Bildungsweges, die Erhaltung der finanziellen Stabilität sowie die familiären Beziehungen und die Fähigkeit, die eigenen Kinder zu versorgen. Kurz gesagt: Sie kann für die Verfolgung der Lebensziele und das Glück einer Person von wesentlicher Bedeutung sein. Sie sollte ohne Angst vor Verurteilungen oder rechtlichen Konsequenzen erfolgen.

Weltweit führt der fehlende Zugang zu sicheren Schwangerschaftsabbrüchen dazu, dass Menschen nach anderen unsicheren Wegen suchen, um eine Schwangerschaft zu beenden: 45 % aller Abtreibungen gelten als unsicher (2). Unsichere Schwangerschaftsabbrüche sind weltweit für 13 % aller Todesfälle bei Müttern verantwortlich (3). In den USA, wo das Recht auf Abtreibung extrem politisiert ist, sind Abtreibungen dennoch weit verbreitet – fast die Hälfte aller Schwangerschaften ist ungewollt und etwa 34 % aller ungewollten Schwangerschaften enden mit einem Abbruch (4, 5). Für die reproduktive Gesundheit von Frauen ist es daher von zentraler Bedeutung, dass der Zugang zu sicheren, frühzeitigen Optionen wie medikamentösen und chirurgischen Schwangerschaftsabbrüchen bei zugelassenen, geschulten und rechenschaftspflichtigen Ärzten und Ärztinnen ohne Bedrohung, Angst oder politische Einflussnahme gewährleistet ist.

Clue ist dazu da, Barrieren in der gesundheitlichen Aufklärung sowie unbegründete Mythen und kulturelle Tabus im Bereich der reproduktiven Gesundheit abzubauen. Wir sind der Meinung, dass jeder Mensch das Recht haben sollte, seine eigenen Gesundheitsentscheidungen zu treffen – frei von Vorurteilen, Fehlinformationen und Scham. Unser Ziel ist es, allen Menschen in unserer Community Unterstützung in Sachen reproduktive Gesundheit zukommen zu lassen – unabhängig von den Entscheidungen, die sie diesbezüglich treffen. Wir verpflichten uns daher, weiterhin genaue, evidenzbasierte und wertfreie Informationen zu allen Themen aus dem Bereich reproduktive Gesundheit – einschließlich Abtreibungen – bereitzustellen.

eine Illustration der Clue-Blume
eine Illustration der Clue-Blume

Lebe im Einklang mit deinem Zyklus und lade die Clue App noch heute herunter.

Das könnte dich auch interessieren

Illustration von blutroten Blutkörperchen, aber künstlerisch gefärbt

Blutung

Braun, schwarz oder dunkel – spielt die Farbe von Menstruationsblut eine Rolle?

Die Bedeutung der Farbe von Menstruationsblut wird häufig missverstanden.

Beliebte Artikel