Darstellung des Menstruationszyklus mit verschiedenen Blutflecken

Illustration: Emma Günther

Blutung

Schmierblutungen und Blutungen zwischen den Menstruationsblutungen

Wie, wann und warum kommt es zu Schmierblutungen? Sind sie anders als leichte Blutungen vor und nach der Menstruation?

*Übersetzung: Rebecca Rosenthal

Das Wichtigste zum Thema:

  • In Clue ist eine Schmierblutung jede Blutung außerhalb der Menstruation.

  • Leichte Blutungen am Anfang oder Ende deiner Menstruation gelten nicht als Schmierblutungen.

  • Jede unerklärliche Schmierblutung sollte mit ärztlichem Fachpersonal besprochen werden.

  • Schmierblutungen können eine Nebenwirkung deines hormonellen Verhütungsmittels sein.

Was ist der Unterschied zwischen der Menstruationsblutung, einer Schmierblutung und einer Blutung?

Die Grenzen zwischen Menstruationsblutungen (d. h. deine Menstruation), Schmierblutungen und nicht menstruellen Blutungen können ziemlich verwirrend sein. Die Menstruationsblutung ist eine Blutung, die mit der Ablösung des Endometriums am Ende des Menstruationszyklus einhergeht.

Schmierblutungen haben unterschiedliche Definitionen, je nachdem, wen du fragst.

an image of 3 mobile screens of the Clue app

Nutzt du Clue, um deine Blutungsmuster zu tracken.

  • Lade die Clue App im App Store herunter
  • Lade die Clue App im Play Store herunter

4.8

Ein Bild einer Fünf-Sterne-Bewertung

über 2M+ Bewertungen

Forscher und Ärzte beschreiben Schmierblutungen oft als Blutungen, die keinen Hygieneschutz erfordern (z. B. musst du keine Binde oder keinen Tampon verwenden) (1).

Dies ist jedoch eine ziemlich willkürliche Definition. Auch wenn die Blutung nicht stark ist, entscheiden sich manche Menschen trotzdem für einen Schutz.

Theoretisch können Schmierblutungen zu jeder Zeit während deines Zyklus auftreten, also um die Menstruation herum oder zwischen den Menstruationsblutungen. Im Folgenden sprechen wir mehr über Schmierblutungen vs. Menstruationsblutungen.

Blutungen, die scheinbar nicht mit der Menstruation zusammenhängen, wie z. B. Blutungen in der Mitte des Zyklus, die einen Hygieneschutz erfordern, werden als nicht menstruelle Blutungen bezeichnet. Manchmal wird diese Blutung als starke Schmierblutung beschrieben.

Im weiteren Verlauf dieses Artikels werden wir der Einfachheit halber alle nicht menstruellen Blutungen als „Schmierblutungen“ bezeichnen.

Wie unterscheiden sich Schmierblutungen von leichten Menstruationsblutungen?

Manchmal beschreiben Menschen leichte Blutungen, die zu Beginn oder am Ende ihrer Menstruation auftreten, als Schmierblutungen.

Es kann schwierig sein, Schmierblutungen von Menstruationsblutungen zu unterscheiden, wenn man nur die Menge betrachtet. Im Allgemeinen solltest du leichte Blutungen, die innerhalb von 2 Tagen nach deiner Menstruation auftreten, als Teil deiner Menstruation und nicht als Schmierblutung betrachten (2). Wenn sie jedoch sehr, sehr leicht sind – wenn du sie nur auf dem Toilettenpapier siehst – können sie wahrscheinlich als Schmierblutung angesehen werden.

Wenn du z. B. am Sonntag eine leichte Blutung hast, am Montag keine Blutung und am Dienstag genug blutest, um einen Tampon zu brauchen, solltest du den Sonntag als Beginn deiner Menstruation betrachten.

In Clue gibt es vier Kategorien für Blutungen: leicht, mittel, stark und Schmierblutung.

Die ersten 3 Kategorien – leicht, mittel und stark – sind für Blutungen im Zusammenhang mit deiner Menstruation. Jede andere Blutung sollte als „Schmierblutung“ in Clue kategorisiert werden. Auf diese Weise wird Clue in der Lage sein, dir genauere Vorhersagen und Erkenntnisse über deinen Körper und deine Zyklen zu geben.

Wodurch werden Schmierblutungen hervorgerufen?

Schmierblutungen können aus dem oberen Fortpflanzungstrakt (wie der Gebärmutter) oder dem unteren Fortpflanzungstrakt (wie dem Gebärmutterhals oder der Scheide) kommen. Schmierblutungen unterscheiden sich von deinen Menstruationsblutungen, die der zyklische Abbau deiner Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) ist. Stärkere Schmierblutungen stammen meist aus der Gebärmutter, während leichtere Schmierblutungen aus dem oberen oder unteren Trakt kommen können (3).

Häufige Ursachen für Schmierblutungen

1. Hormonelle Verhütungemittel

Schmierblutungen sind eine häufige Nebenwirkung von hormonellen Verhütungsmitteln, insbesondere in den ersten Monaten nach Beginn einer neuen Methode (4).

Wenn du kombinierte orale Verhütungsmittel (die häufigste Art der Antibabypille) einnimmst, kann es zu Schmierblutungen kommen, die nach ein paar Monaten wieder verschwinden (4). Wenn die Schmierblutungen zwischen den Entzugsblutungen anhalten, ist deine Pille möglicherweise nicht die beste für dich und du solltest eine andere Marke mit einer anderen chemischen Zusammensetzung ausprobieren (4). Schmierblutungen können auch auftreten, wenn du die Pilleneinnahme vergessen und der Hormonspiegel der Pille in deinem Körper sinkt.

Schmierblutungen kommen bei der Hormonspirale, dem Verhütungsimplantat, der Verhütungsspritze (Injektion) und der Minipille (einer reinen Gestagenpille) häufig vor und sind oft unvorhersehbar (5).

2. Schwangerschaft

Schmierblutungen sind ebenfalls ein häufiges Symptom der Frühschwangerschaft. Bei etwa 1 von 4 Personen treten Schmierblutungen auf, in der Regel in den Schwangerschaftswochen 5 bis 8 (etwa 1 bis 4 Wochen, nachdem man die Menstruation erwarten würde) (6). Schmierblutungen sind normalerweise kein Grund zur Sorge. Untersuchungen haben gezeigt, dass Menschen mit Schmierblutungen nicht häufiger eine Fehlgeburt haben als Menschen, die keine Schmierblutungen haben (6). Starke Schmierblutungen oder Blutungen können jedoch auf ein größeres Problem hindeuten. Wenn du schwanger bist und Blutungen hast, rufe deinen Arzt an, damit er weiß, was los ist.

Viele Quellen bezeichnen die Schmierblutung in der Frühschwangerschaft als „Einnistungsblutung“. Es gibt jedoch keine eindeutigen Beweise dafür, dass sie mit der Einnistung des Embryos in der Gebärmutter zusammenhängt. Sie kann tatsächlich mit hormonellen Veränderungen zusammenhängen, da sich die Produktion von Progesteron vom Eierstock auf die sich bildende Plazenta verlagert (6).

Schmierblutungen können ein Symptom für eine Eileiterschwangerschaft sein (7). Hierbei handelt es sich um eine Schwangerschaft, die an einem anderen Ort als der Gebärmutter wächst, normalerweise im Eileiter. Eileiterschwangerschaftsblutungen können mit anderen Symptomen wie einseitigen Bauchschmerzen, Schulterschmerzen und/oder Schwindel einhergehen. Wenn du Symptome einer Schmierblutung bemerkst und vermutest, dass du eine Eileiterschwangerschaft haben könntest, gehe sofort zum Arzt.

3. Physische Erkrankungen und Infektionen

Schmierblutungen können auch durch Infektionen und körperliche Veränderungen im Fortpflanzungstrakt oder durch ein hormonelles Ungleichgewicht verursacht werden. Zu den körperlichen Erkrankungen, die zu Schmierblutungen führen können, gehören Myome (abnormale Wucherungen des Muskelgewebes in der Gebärmutter), Gebärmutter- und Gebärmutterhalspolypen (abnormale Wucherungen am Gebärmutterhals oder im Inneren der Gebärmutter) sowie Endometriose (8).

Eine Beckenentzündung, die auftritt, wenn bestimmte Beckeninfektionen (wie sexuell übertragbare Krankheiten (STI)) unbehandelt bleiben, kann ebenfalls ein Grund für unerwartete Schmierblutungen sein. Andere Symptome der Beckenentzündung können Schmerzen im Unterbauch, ungewöhnlicher Scheidenausfluss und Fieber sein (9). Wenn du vemutest, dass du Schmierblutungen und andere damit verbundene Symptome von einer Beckenentzüdung oder -erkrankung hast, ist es wichtig, dies so schnell wie möglich mit deinem Arzt zu besprechen.

Harnwegsinfektionen können Blutungen aus der Harnröhre (daraus pinkelst du, zwischen Klitoris und Vagina) verursachen. Schmerzen beim Wasserlassen zusammen mit einer kleinen Menge Blut auf dem Toilettenpapier können Anzeichen für eine Harnwegsinfektion sein (10).

Konstante Schmierblutungen nach penetrativem Vaginalverkehr werden nicht als normal angesehen. Blutungen nach dem Sex (postkoitale Schmierblutungen) werden oft durch ein Problem mit dem Gebärmutterhals oder Polypen verursacht (11). Bei manchen Menschen kann es nach dem ersten Geschlechtsverkehr zu Schmierblutungen kommen, was normal ist. Wenn du nach dem Geschlechtsverkehr Schmierblutungen bemerkst, sprich mit deinem Arzt. 4. Eisprung und/oder hormonelle Probleme

Schmierblutungen können auch um den Zeitpunkt des Eisprungs herum auftreten. Es ist unklar, warum manche Menschen eine Eisprungblutung erleben und andere nicht. Einige Forschungen legen nahe, dass sie bei Menschen auftritt, bei denen eigene Hormonwerte erhöht sind (12).

Schmierblutungen in der späten Lutealphase (einige Tage vor Beginn der Menstruation) könnten auf einen niedrigen Progesteronspiegel hindeuten (vor allem, wenn deine Lutealphase ungewöhnlich kurz ist) (13), aber es sind noch weitere Untersuchungen erforderlich.

Lade Clue noch heute herunter, um Schmierblutungen zu tracken und deine persönlichen Muster zu entdecken.

Der Artikel wurde ursprünglich am 5. Oktober 2017 veröffentlicht und am 20. Juni 2019 aktualisiert.

An illustration of a hand pressing a button

Let's support one another.

and champion menstrual health together. Make an impact today in one click.

An illustration of a hand pressing a button

Beliebte Artikel